Reverse Engineering

oder konstruktive Änderungen

Wir scannen Ihr Objekt in 3D und generieren daraus ein Volumenmodell, das Sie zur Einbindung in jegliches CAD-System nutzen können. Egal, ob dies ein Kaufteil oder ein schon vorhandenes Bauteil ist, das Sie gerne in Ihrer 3D-Konstruktion einsetzen möchten, von dem Sie aber keine CAD-Daten vorliegen haben.

Um komplexe Bauteilformen detailgetreu abbilden zu können, setzen wir moderne 3D-Scanverfahren ein, die die äußere Formgebung darstellen können. Sollte das Bauteil allerdings Hohlräume besitzen, die nicht 3D-gescannt werden können, aber geometrisch bekannt sind, so können diese von uns nachmodelliert werden.

Auf Wunsch nehmen wir nach Ihren Vorgaben an diesem Modell auch gezielt konstruktive Verbesserungen vor. Beispiele hierfür sind die Änderung von Wandstärken, das Verstärken von Versteifungen und das Hinzufügen oder Entfernen von Bohrungen in Bauteilen. Weiterhin lassen sich Bauteile einfach ein- oder mehrdimensional Skalieren und Zusammenfügen oder Teilen.

  • Die Ausgabe der Daten erfolgt im STEP- oder IGES-Format.
    • Andere Formate auf Anfrage
  • Es gelten die Hinweise und Beschränkungen wie beim 3D-Scannverfahren auch.
  • Bitte fordern Sie hierfür ein individuelles Angebot an, da eine generelle Aussage zum nötigen Aufwand nicht möglich ist.